Allgemeine Geschäftsbedingungen für Sportkurse der Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH im Campus Sport

Anmeldung

Die Anmeldung ist ausschließlich schriftlich möglich und hat erst Gültigkeit, wenn das Anmeldeformular ausgefüllt und unterschrieben ist. Anmeldungen können im Campus Sport während der Öffnungszeiten, per Brief oder Email erfolgen. Die Kursgebühr kann per SEPA-Lastschrift, Überweisung oder bar entrichtet werden. SEPA-Lastschriftverfahren ist erwünscht, andere Zahlungsarten sind nur in Ausnahmefällen möglich. Barzahler müssen die Kursgebühr vor Kursbeginn entrichten. Ein Kurs findet statt, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Die Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH behält sich vor Kurse bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl oder mangelnder Kostendeckung abzusagen. Für das Zustandekommen eines Kurses sind frühzeitige Anmeldungen wünschenswert. Bei selbstverantwortetem Versäumnis von Kursstunden besteht kein Anspruch auf Nachholung. Kommt es durch Ausfall eines Kursleiters zum Nichtdurchführen einer Kursstunde wird diese nachgeholt oder falls nicht möglich erstattet. Der Teilnehmer erhält eine Anmeldebestätigung und wird benachrichtigt, wenn der Kurs ausgebucht ist oder nicht stattfindet. Kommt kein anderer Kurs in Frage, wird über den gezahlten Betrag ein Gutschein ausgestellt oder der gezahlte Betrag erstattet. Der Einstieg in laufende Kurse ist möglich. Bei späterem Einstieg in einen laufenden Kurs werden nur die verbliebenen Kurseinheiten berechnet.

Kursgebühr

Die Höhe der Kursgebühren ist abhängig von der Anzahl der Kursstunden und der Art des Kurses. Die Kursgebühren sind so kalkuliert, dass ausfallende Kurseinheiten, die im Voraus bekannt sind, nicht mit berechnet werden. Erstattung von Kursgebühren. Eine Erstattung ist in allen Fällen nur möglich, wenn Sie uns den Wunsch auf Rückerstattung schriftlich mitteilen. Vor Kursbeginn: In begründeten Fällen können Sie bis zu 7 Tage vor Kursbeginn mit schriftlicher Mitteilung an uns von der Teilnahme zurücktreten. Wir müssen in dem Fall jedoch eine Verwaltungsgebühr von 10,00 € erheben. Bei einem späteren Rücktritt wird die gesamte Gebühr fällig. Bei Erkrankung: Bei plötzlicher Erkrankung kann gegen Vorlage eines ärztlichen Attests eine Erstattung erfolgen. Wir halten jedoch die Gebühr für die bis zum Eingang der Krankmeldung im Campus Sport abgelaufene Stundenanzahl sowie die Gebühr für die nach Ablauf des Attests stattfindenden Kursstunden zuzüglich einer Verwaltungsgebühr von 10,00 € ein. Die Ansprüche müssen zeitnah geltend gemacht werden. Bei Kursausfall: Kommt ein Kurs nicht zustande, wird über den gezahlten Betrag ein Gutschein ausgestellt oder der gezahlte Betrag erstattet. Ein Wechsel der Kursleitung bewirkt keinen Rückerstattungsanspruch.

Kurslaufzeiten

Die Laufzeiten werden im aktuellen Kursprogramm, der Homepage und über die Aushänge im Campus Sport veröffentlicht. An Feiertagen finden die Kurse nicht statt, es sei denn, dieses wird in der Kursausschreibung entsprechend angegeben. Einige Kurse können in den Ferien stattfinden. Ein Ferienprogramm wird, falls möglich, ebenfalls entsprechend veröffentlicht.

Mindestteilnehmerzahl

Alle Kurse erfordern grundsätzlich eine kalkulierte Mindesteilnehmerzahl. Wird diese Zahl nicht erreicht, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen. Das Mindestalter für die Teilnahme an den Angeboten beträgt, sofern nicht anders angegeben, 16 Jahre.

Kursleitung

Es besteht kein Anspruch auf die ausgeschriebene Kursleitung.

Bankgebühren/ Rückbuchungen/ Zahlungserinnerungen

Bei Rückbuchungen, wie z.B. bei mangelnder Kontodeckung, Angabe falscher Kontodaten, entstehen Bankgebühren. Wir müssen in diesen Fällen diese Bankgebühren zuzüglich einer Verwaltungsgebühr in Höhe von 10,00 € erheben. Werden durch säumige Zahlungen Zahlungserinnerungen bzw. Mahnungen versandt, müssen wir in diesen Fällen eine Verwaltungsgebühr von 5,00 € erheben.

Ermäßigungen

Werden innerhalb einer Familie Erwachsenen- u. Kinderkurse gebucht, gibt es 10 % für das Kind (< 16 Jahre). Geschwisterkinder erhalten einen Geschwisterrabatt (< 16 Jahre) von 20%. Rabatte müssen schriftlich gemeldet werden und können nur bei gleichzeitiger Anmeldung aller Geschwister vor Kursbeginn berücksichtigt werden. Rabatte werden auf die tatsächlich anfallende Kursgebühr ggf. abzgl. Gutschein gewährt. Ferienkurse sind von Ermäßigungen ausgenommen.

Versicherung/Haftung

Jede/r Teilnehmer/in trägt selbst das Risiko eines Personen-oder Sachschadens aus seiner Kursteilnahme. Ärztliche Bedenken gegen die Sportausübung sind selbst zu verantworten. Wir empfehlen daher vorher eine sportärztliche Untersuchung. Eine Haftung für persönliche Gegenstände wird nicht übernommen. Wir empfehlen keine wertvolle Kleidung, Handy, Schlüssel, Geld etc. in den Umkleiden zu lassen.

Kostenbeteiligung der Krankenkassen

Im Rahmen der Primärprävention beteiligen sich einige Krankenkassen an den Kursgebühren. Die Kriterien zur Anerkennung der Kursangebote unterscheiden sich aber von Kasse zu Kasse. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Ihre Krankenkasse. Eine Bescheinigung über Ihre Teilnahme an einem Kurs können Sie nach Beendigung eines Kurses auf Nachfrage gegen eine Gebühr von 2,00 EUR erhalten.

Sportgesundheit/-tauglichkeit

Die Teilnahme an unseren Kursen setzt voraus, dass Sie sportgesund sind und erfolgt auf eigenes Risiko. Falls Sie zu einer Risikogruppe gehören (z.B. Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Asthma, Schwangerschaft) sollten Sie nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt und unter Vorlage einer ärztlichenUnbedenklichkeitsbescheinigung teilnehmen. Wir behalten uns vor eine ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung für
die Teilnahme an einem Kurs zu fordern.

Datenschutz

Mit der Anmeldung erklärt sich der/die Anmeldende entsprechend dem Bundesdatenschutzgesetz damit einverstanden, dass seine/ihre Daten mittels EDV verarbeitet und innerhalb der Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH verwendet werden. Die Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH verpflichtet sich die Daten nur als Mittel zur Erfüllung ihrer eigenen Geschäftszwecke und Aufgaben zu verwenden.

Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Essen. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäfts-/Anmeldebedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Ballschulkurse der Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH

1 Vertragsgegenstand

1.1 Vertragspartner

Vertragspartner ist die Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH. Mit dieser und der Person, die an den Stunden der Ballschule teilnehmen will, bzw. bei Kindern vertreten durch die Erziehungsberechtigten, kommt der Vertrag zustande.

1.2 Geltungsrecht

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Teilnahme an allen angebotenen Stunden und Dienstleistungen im Bezug auf Ballschulkurse der Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH.

1.3 Leistungen Dritter

Soweit sich die Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH bei der Erfüllung ihrer vertragsgegenständlichen Verpflichtungen Leistungen Dritter bedient, gelten diese als Leistungen der Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH.

1.4 Gültigkeit

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt rückwirkend eine inhaltlich möglichst gleiche Regelung, die dem Zweck der gewollten Regelung am nächsten kommt. Auf diesen Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.

2 Vertragsbestimmungen

2.1 Abschluss

Mit der Anmeldung des Kursteilnehmers kommt ein verbindlicher Vertrag zustande. Anmeldungen zur Teilnahme an den Stunden werden zum Zeitpunkt ihres Einganges berücksichtigt.

2.2 Anmeldung

Eine schriftliche Anmeldung (Brief/E-Mail) mit dem offiziellen Anmeldeformular ist nur mit der Voraussetzung möglich, dass eine
alters- und leistungsgerechte Stunde für den Kursteilnehmer gefunden wurde.

3 Kündigung

3.1 Der oder die Erziehungsberechtigte/n des Kursteilnehmers kann seine Anmeldung innerhalb von 4 Wochen nach Anmeldung schriftlich bei der Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH, Adlerstr. 10, 45307 Essen kündigen. Der Widerruf bedarf keiner Begründung. Maßgeblich ist der Eingang des Widerrufs bei der Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH..Vier Wochen nach Anmeldung in der Ballschule der Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH tritt eine dreimonatige Kündigungsfrist ein. Der Widerruf bedarf keiner Begründung. Maßgeblich ist der Eingang des Widerrufs bei der Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH.

4 Kurse

4.1 Durchführungsgarantie
Die Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH ist berechtigt, Kurse abzusagen, zeitlich zu verlegen oder einen neuen Veranstaltungstermin zu benennen. Die Teilnehmer werden darüber informiert. Ein Schadens- bzw. Ersatzanspruch besteht nicht.

4.2 Mindestteilnehmerzahl
Alle Kurse erfordern grundsätzlich eine kalkulierte Mindesteilnehmerzahl. Wird diese Zahl nicht erreicht, behalten wir uns vor, den Kurs abzusagen.

4.3 Machtbereich & Krankheit
Es besteht kein Anspruch auf Rückerstattung oder Nachholen des
Kurses bei Krankheit eines Kindes. Bei langfristiger Erkrankung oder Verletzung (ab 5 Wochen) wird der monatliche Beitrag ruhig gestellt, wenn ein ärztliches Attest vorliegt. Kann der Kurs aufgrund von Umständen, die außerhalb des Machtbereichs der Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH liegen, nicht durchgeführt werden, wird ein Alternativkurs angeboten. Die Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH ist bemüht, alle Kursstunden, auch bei Krankheit o.ä. des Übungsleiters, durchzuführen. Sollte dies einmal kurzfristig nicht möglich sein, so entstehen daraus keine Schadens- oder Ersatzansprüche.

4.4 Kursleistungen
Die Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH erbringt die Leistungen nach Art um Umfang wie sie in den allgemeinen Kursbeschreibungen beschrieben sind:
1. einmal wöchentlich 60 Minuten oder je nach Vertragsabschluß
2. zweimal wöchentlich 60 Minuten, 3. Dreimal wöchentlich 60 Minuten, etc.
4.5 Ferienregelung
Während der Schulferien bleibt die Ballschule geschlossen.

5 Kursgebühren

5.1 Bezahlung
Kursgebühr monatlich (bei 1 x wöchentlich stattfindender Ballschule):
1. Kind Euro 35,00 
2. Kind Euro 29,00 
3. Kind Euro 25,00
Die Kursgebühr wird nach Kursbeginn monatlich vom Konto des in der Anmeldung angegebenen Kontoinhabers ohne Abzug abgebucht. Außerdem kann einem Teilnehmer die Teilnahme an den angebotenen Kursen verweigert werden, wenn die Kursgebühr nicht beglichen worden ist. Sonstige Absprachen bezüglich der Bezahlung bedürfen immer der schriftlichen Form (siehe Paragraph 8).

6 Bankgebühren/ Rückbuchungen/
Zahlungserinnerungen

Bei Rückbuchungen, wie z.B. bei mangelnder Kontodeckung, Angabe
falscher Kontodaten, entstehen Bankgebühren. Wir müssen in diesen Fällen diese Bankgebühren zuzüglich einer Verwaltungsgebühr in Höhe von 10,00 € erheben. Werden durch säumige Zahlungen Zahlungserinnerungen bzw. Mahnungen versandt, müssen wir in diesen Fällen eine Verwaltungsgebühr von 5,00 € erheben.

7 Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht der Trainer und Mitarbeiter der Ballschule beschränkt sich ausschließlich auf die Sporthalle. Die Aufsichtspflicht beginnt mit Betreten der Sporthalle zu Beginn der vollen Stunde (Anfang des gebuchten Kurses) und endet mit dem Verlassen der Sporthalle. Toilettengänge oder anderes Verlassen der Sporthalle gehören nicht zu der Aufsichtspflicht der Trainer und Mitarbeiter der Ballschule. Den Erziehungsberechtigten ist bekannt, dass die Kursteilnehmer den Anweisungen der Trainer und Mitarbeiter der Ballschule Folge zu leisten haben und angehalten sind, ihre Kinder darauf aufmerksam zu machen. Es ist den Trainern und Mitarbeitern der Ballschule gestattet, aus disziplinarischen Gründen, ein Kind des Platzes zu verweisen. Ein Anspruch auf Erstattung des Beitrages besteht nicht.

8 Daten

8.1 Richtigkeit
Für die Richtigkeit der Daten ist die in der Anmeldung genannte Person, bzw. die Erziehungsberechtigten verantwortlich. Im Falle von Angabe falscher Daten und dadurch auf der Anmeldebestätigung falsch verzeichneter Daten haftet die Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH nicht. Die Anmeldung gilt trotzdem als verbindlich.

9 Nebenabreden und Änderungen

Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dieses Formerfordernis kann weder mündlich noch stillschweigend aufgehoben oder außer Kraft gesetzt werden.

10 Abänderungen und Verzicht

Keiner der bevollmächtigten freien Mitarbeiter, Übungsleiter oder ehrenamtlichen Erfüllungsgehilfen der Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH ist berechtigt, diese Geschäftsbedingungen, Kursgebühren oder Tarifbestimmungen zu ergänzen, abzuändern oder auf deren Anwendbarkeit zu verzichten. Eine Änderung bedarf jeweils der Zustimmung des Ballschulleitung der Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH: Diana Hömke.

11 Veröffentlichung

Die Sport Projekte Ruhrgebiet GmbH ist hiermit berechtigt, Fotos von Ballschülern, Veranstaltungen oder Sonstigem auf ihrer Website zu veröffentlichen. Sollte dies in speziellen Fällen unerwünscht sein, bitten wir um Benachrichtigung.

12 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist, soweit dies zwischen den Vertragspartnern wirksam vereinbart werden kann, Essen.